Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei der CUT Metall GmbH gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

– für Bewerber / Bewerbermanagement

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:
CUT Metall GmbH
Beuthener Str. 14
32339 Espelkamp
Tel.: 05772 / 9167 – 0
Fax: 05772 / 9167 – 77

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter: datenschutz@cut-metall.de

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

  • Bewertungsmöglichkeiten zur Auswahl und Einstellung neuer Mitarbeiter – § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG
  • Durchführung des Personalauswahlprozesses – § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG
  • Berücksichtigung bei nachfolgenden Vakanzen – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 26 Abs. 2 BDSG
  • Schutz vor Unterlassungs- bzw. Schadensersatzansprüchen (z. B. aus dem AGG) – Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Wer hat Zugriff zu Ihren Daten?

Bei uns erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Dazu können je nach Zweck interne und externer Stellen zählen. Interne Stellen sind die Personalabteilung, Teamleiter, Geschäftsführung, in Einzelfällen Sekretariat und Datenschutzbeauftragte. Externe Stellen können bspw. Dienstleister als Auftragsverarbeiter sein. Eine geplante Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums findet nicht statt.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Sofern Sie eine Zusage erhalten, speichern wir Ihre Daten zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses. Sofern wir Sie nicht beschäftigen können oder Sie die Stelle ablehnen, speichern wir Ihre Bewerbungsunterlagen für bis zu sechs Monate. Sofern Sie in einer längeren Datenspeicherung eingewilligt haben, speichern wir Ihre Daten für 12 Monate und löschen diese im Anschluss.

Entstehen Nachteile, wenn Sie uns die Daten nicht zur Verfügung stellen?

Sofern Sie die erforderlichen Daten zur Bewerbung nicht zur Verfügung stellen, können wir Sie im Bewerbungsverfahren leider nicht berücksichtigen.

Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen haben Sie uns gegenüber das Recht:

  • Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten von Ihnen bei uns verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO);
  • Ihre Daten berichtigen oder löschen zu lassen, soweit nicht unser berechtigtes Interesse oder eine gesetzliche Verpflichtung der Verarbeitung entgegensteht (Art. 16, 17 DSGVO);
  • Die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken (Art. 18 DSGVO);
  • Auf Datenübertragbarkeit geltend machen zu können (Art. 20 DSGVO).

Hinweis zum Widerruf: Sollten Sie eine Einwilligung hinsichtlich bestimmter Verarbeitungstätigkeiten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dieser Widerruf wird die vorherige Bearbeitung der Daten nicht beeinflussen.

Hinweis zum Widerspruch: Sofern wir Ihre Daten auf der Basis des berechtigten Interesses verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung gem. Art. 21 DSGVO ebenfalls jederzeit widersprechen. Um Ihre Rechte geltend zu machen, kontaktieren Sie uns unter: datenschutz@cut-metall.de

Findet ein Profiling / automatisierte Entscheidungsfindung statt?

Wir verarbeiten Ihre Daten nicht mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte automatisiert zu bewerten.

Empfänger eines Widerspruchs

Ein Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Ihres Geburtsdatums erfolgen und sollte gerichtet werden an: datenschutz@cut-metall.de

Wo können Sie sich ggf. über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beschweren?

Sofern Sie der Auffassung sind, dass wir Ihre Daten rechtswidrig verarbeiten, haben Sie das Recht sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Zuständig ist die: Landesbeauftragte für das Land Nordrhein-Westfalen Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf Tel.: 0211/38424-0 Fax: 0211/38424-10 E-Mail: poststelle@ldinrw.de